Bioresonanz

Die Bioresonanz (BRT) geht davon aus, dass im Körper ein elektromagnetisches Feld besteht. Ist alles in Ordnung, schwingen die elektromagnetischen Wellen harmonisch. Eine Störung dieser Schwingung zeigt Krankheiten nicht an, sondern löst diese aus.

Die Schwingungen der elektromagnetischen Wellen im Körper sollen mit der Bioresonanz gemessen werden und somit Störungen aufgespürt werden. Dabei wird zum einen die vorhandene Schwingung gemessen und zum anderen werden, falls nötig, fehlerhafte Schwingungsmuster wieder in Einklang gebracht.

Ursprünglich wurde die Bioresonanz in den 1970 Jahren von zwei deutschen Scientologen als MORA-Therapie eingeführt, deshalb hat die Bioresonanz bis heute einen „scientologischen“ Beigeschmack.